Schriftgröße:

größerkleiner

Attraktive Singlewohnungen in Ihrer Nähe.

Immer mehr Menschen leben allein, Einpersonenhaushalt nennt man das dann. 2018 waren das fast 16 Millionen Menschen.

Wohnungen finden: IMMER UND ÜBERALL

Bei uns finden Sie immer eine aktuelle Auswahl an Wohnangeboten. Ob mit jugendlichem Charme, altersgerecht oder naturnah. Wir beraten Sie.

Selbstbestimmtes Wohnen im Alter

Seit vielen Jahren engagieren wir uns im Bereich der seniorengerechten Wohn-, Versorgungs- und Dienstleistungsformen für unsere Mieter.

Wohlfühlen in den eigenen vier Wänden...

Bei uns finden Sie immer eine aktuelle Auswahl an Wohnangeboten. Ob mit jugendlichem Charme, altersgerecht oder naturnah. Wir beraten Sie.

Layoutelement
Unternehmen
Service
Wohnungsfinder
Kontakt

Baugrundstücke in bester Lage zu verkaufen

Die Wippertal Wohnungsbau- und Grundstücksgesellschaft mbH bietet Baugrundstücke im Bieterverfahren zum Kauf an:

Baugrundstücke auf dem Franzberg in Sondershausen

Sebastian-Bach-Straße, Gemarkung Sondershausen, Flur 30

Informationen zu den Grundstücken

Lage:

Die erschlossenen Grundstücke befinden sich in einem Wohngebiet. Die umgebende Bebauung besteht aus 2,5-geschossigen Doppel- oder Mehrfamilienhäusern.

 

Größe:

von 390 bis 520 m² möglich

Lage der Grundstücke siehe Lageplan

Besichtigung ist auf eigene Gefahr wochentags 8-16 Uhr möglich

 

Grundstück Länge ca. in m
Breite ca. in m
K 1 32 15
K 2 32 12
K 3 32 12
K 4 32 15
K 5 33 15
K 6 34 12
K 7 34 12
K 8 35 15

 

Bebauung:

Die bisherige Bebauung wurde abgerissen und inklusive der Kellergeschosse und Baulichkeiten im Außenbereich entfernt, mit Altlasten ist aufgrund der bisherigen Nutzung nicht zu rechnen. Der ehemalige Gebäudebereich wurde aufgefüllt und zu tragfähigem Untergrund verdichtet.

Ein B-Plan besteht nicht, es gilt §34 Baugesetzbuch.

Bei den Grundstücken K2-K4 sind geringfügige Überbauungen an der westlichen Grundstücksgrenze vorhanden, die weiter zu dulden sind.

Eine Verpflichtung zur Bebauung innerhalb der nächsten 8 Jahre nach Vertragsabschluss mit ausschließlich Ein- bis Zweifamilienhaus zzgl. üblicher Nebengebäude ist im Kaufvertrag zu vereinbaren.

 

Mindestpreis:

95 €/m²

 

Bitte übersenden Sie Ihr festes Preisangebot mit Bonitätsnachweis im geschlossenen Umschlag mit der Aufschrift „Nicht öffnen! Kaufangebot Franzberg“ bis zum 10.07.2019 an:

Wippertal Wohnungsbau- und Grundstücksgesellschaft
Planplatz 9
99706 Sondershausen

Lageplan
Datenschutzinformation Kauf- und Mietinteressenten der Wippertal Immobilien GmbH und der Wippertal Wohnungs- und Grundstücksgesellschaft mbH

Wir freuen uns, dass Sie Interesse an der Anmietung oder dem Kauf von Immobilien gezeigt haben. Im Folgenden erklären wir, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen einer Anfrage verarbeiten und halten weitere in diesem Zusammenhang relevante Informationen bereit.

Wer ist verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten?

Verantwortlicher ist:
Wippertal Wohnungsbau- und Grundstücksgesellschaft mbH

Geschäftsführer: Eckhard Wehmeier

Aufsichtsratsvorsitzender: Steffen Grimm

und

Wippertal Immobilien GmbH
Geschäftsführer: Eckhard Wehmeier
Planplatz 9
99706 Sondershausen
Tel.: 03632 7085-0
Fax: 03632 7085-66
www.wbg-wippertal.de

Datenschutzbeauftragter

Unser Datenschutzbeauftragter ist:
DOMUS Consult Wirtschaftsberatungsgesellschaft mbH
Andreas Höbbel
Schornsteinfegergasse 13
14482 Potsdam - Babelsberg
Tel.: (0331) 74330-55
hoebbel@domusconsult.de

Für welche Zwecke und auf welcher Rechtsgrundlage verarbeiten wir personenbezogene Daten?

Wir verarbeiten personenbezogene Daten über Sie für Anbahnung eines Mietverhältnisses oder die Vorbereitung eines Immobilienkaufes oder -verkaufes. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b) DSGVO. Hierbei werden wir Ihre Daten insbesondere in unseren Kundendaten-Verarbeitungssystemen verarbeiten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1) Buchstabe f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist hier die Steigerung der Unternehmenseffektivität durch Nutzung informationstechnischer Systeme.

Weiterhin können wir personenbezogene Daten über Sie verarbeiten, soweit dies zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1, Buchstabe f) DSGVO, das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren Zivilverfahren über unsere Zahlungsansprüche.
Schließlich verarbeiten wir auch in Ihrem und unserem Interesse Daten, um die Integrität, Vertraulichkeit und Verfügbarkeit der datenverarbeitenden Systeme, d.h. insbesondere die Sicherheit und Verfügbarkeit Ihrer Daten bei uns zu gewährleisten. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 f) DSGVO; unser berechtigtes Interesse besteht in der Aufrechterhaltung und sicheren Erbringung unserer Dienstleitungen sowie die Einhaltung der datenschutzrechtlichen Vorgaben an den Schutz personenbezogener Daten.

Welche Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir?

Wir verarbeiten Daten, die Sie uns zur Verfügung stellen. Dies können allgemeine Daten zu Ihrer Person (wie Namen, Anschrift und Kontaktdaten) oder andere Angaben, die Sie uns im Zusammenhang mit Ihrer übermitteln sein. In der Regel umfasst dies auch sog. Mieterselbstauskünfte, welche jedoch auf den Umfang der berechtigten Interessen begrenzt abgefragt werden.

Welche Kategorien von Empfängern Daten gibt es?

Je nachdem über welchen Weg Sie uns die Daten zukommen lassen, werden die Daten in unserem Auftrag und auf Basis von Verträgen nach Art. 28 DSGVO verarbeitet, dies insbesondere durch Hostingprovider.

Weiterhin werden wir die Daten

    im Falle eines angefragten Mietverhältnisses an die Vermieter
    im Falle eines beabsichtigten Immobilienerwerbes an den bisherigen Eigentümer

weitergeben. Rechtsgrundlage hierfür ist jeweils Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, da wir die Daten zur Erfüllung des sich anbahnenden oder bereits bestehenden Auftrages übermitteln müssen.

Ist die Übermittlung in ein Drittland beabsichtigt?

Eine Übermittlung in ein Drittland ist nicht beabsichtigt.

Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange wir ein bestehendes Mietverhältnis betreuen. Im Falle von Immobilientransaktionen bis der Vertrag erfüllt ist. Wir werden die Daten auch darüber hinaus verarbeiten, insofern dies zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen notwendig ist oder insofern gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Dies betrifft insbesondere unsere handelsrechtlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten.

Welche Rechte haben Sie?

Als Kunde bei uns haben Sie je nach der Situation im Einzelfall folgende Datenschutzrechte, zu deren Ausübung Sie uns jederzeit unter der in Ziff. 1 oder 2 genannten Daten kontaktieren können:

1.    Auskunft
Sie haben das Recht, Auskunft über Ihre bei uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten sowie Zugang zu Ihren personenbezogenen Daten und/oder Kopien dieser Daten zu verlangen. Dies schließt Auskünfte über den Zweck der Nutzung, die Kategorie der genutzten Daten, deren Empfänger und Zugriffsberechtigte sowie, falls möglich, die geplante Dauer der Datenspeicherung oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer, ein;

2.    Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung
Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten – auch mittels einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

3.    Widerspruchsrecht
Soweit die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f) DSGVO erfolgt, haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen. Wir verarbeiten diese personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4.    Widerrufsrecht
Wenn die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Rechts, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Hierzu können Sie uns jederzeit unter den oben genannten Daten kontaktieren.

5.    Recht auf Löschung
Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen. Dies gilt nicht insofern die notwendige Verarbeitung auf einem fortbestehenden Vertragsverhältnis beruht oder wir hierzu gesetzlich verpflichtet sind.

6.   Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist: 

  • die Richtigkeit der personenbezogenen Daten von Ihnen bestritten wird, und zwar für eine Dauer,   die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen,
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber den Ihrigen überwiegen. 

    Wurde die Verarbeitung gemäß diesem Buchstaben e eingeschränkt, so dürfen diese personenbezogenen Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.
    Haben Sie eine Einschränkung der Verarbeitung erwirkt, werden wir Sie unterrichten, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

    7.    Beschwerderecht
    Sie haben unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Zuständige Aufsichtsbehörde für uns ist:

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Häßlerstraße 8
99096 Erfurt
Tel.:     (0361) 57-3112900
Fax:     (0361) 57-3112904
poststelle@datenschutz.thueringen.de

Erläuterung zum Bieterverfahren

Wie funktioniert das Bieterverfahren?

Das Bieterverfahren ist keine Auktion oder Versteigerung. Beim Bieterverfahren entscheidet ausschließlich der Eigentümer, ob er das Höchstgebot akzeptieren möchte, er ist nicht dazu verpflichtet.

Ein von Ihnen abgegebenes Gebot ist nicht rechtsverbindlich. Ihr Gebot signalisiert dem Anbieter lediglich Ihre Bereitschaft, das Objekt zu dem Gebotspreis erwerben zu wollen.

Kaufbedingungen:
Mit der Abgabe eines Kaufangebotes erkennt der Bieter folgende Bedingungen an:
Das Angebotsverfahren ist eine öffentliche, für den Verkäufer unverbindliche Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes.

Der Verkäufer behält sich die volle Entscheidungsfreiheit darüber vor, ob, an wen und zu welchen Bedingungen der Verkauf erfolgt.

Die Angebote werden nach Ablauf der jeweils vorgenannten Frist ausgewertet.

Entspricht das höchste Angebot nicht den Preisvorstellungen des Verkäufers, so behält sich der Verkäufer vor, das Objekt erneut auszuschreiben, die Angebotsfrist zu verlängern oder den Verkauf auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Nach Annahme eines Kaufpreisangebotes durch den Verkäufer ist ein notarieller Kaufvertrag zu schließen. Die bei Kaufverträgen anfallenden Erwerbsnebenkosten (Grunderwerbsteuer, Gerichtsgebühren, Notarkosten) sind vom Käufer zu tragen.

Mit Abgabe eines Angebotes bestätigt der Bieter gleichzeitig, dass er sich für eine Frist von 4 Wochen ab Abgabe des Gebotes an dieses gebunden hält.